Rainer Wallbaum

 

begann seine Mitwirkung an der äußeren und inhaltlichen Gestaltung des Studios 1993.

 

Er studierte Kommunikationswissenschaft, Psychologie und Pädagogik, ist Sach- und Drehbuchautor, bildender Künstler, Didaktiker sowie Systemtherapeut (Systemenergetik). Seit 2003 übernahm er in verschiedenen Bereichen auch die Leitung.

 

Er ist neben seiner Funktion als Geschäftsführer verantwortlich für die Entwicklung und Pflege der Corporate Identity des Hasting Studios, für Stil und Qualität der Beratung von Interessenten/innen und Teilnehmern/innen, für den inneren Kommunikationsfluß zwischen den Unterrichtenden und der Studioleitung sowie für die gesamte Außenkommunikation (Werbung und Public Relation).

 

Im Laufe der letzten Jahre entwickelte er zusammen mit Christine Hasting eine spezielle Unterrichts-methodik für Amateur-Tanzklassen, die der besonderen Situation und den Bedürfnissen von Tanz-Amateuren Rechnung trägt und für alle Unterrichte am Studio als verbindliche Richtlinie gilt.

 

Außerdem richtete er mit Beginn des Jahres 2003 ein regelmäßiges professionelles Coaching für die am Studio tätigen Lehrkräfte ein, das sich auf ihre Unterrichte am Hasting Zentrum, aber auch auf ihr gesamtes Berufsfeld als Tanzpädagogen, bezieht.

2008 entwickelte er ein Konzept für Tanztheater-Projekte mit Amateurtänzer/innen der Generation ab 60 Jahre, das seit dem Sommer 2010 in der Projekt-Reihe "Wohin des Wegs?" mit jeweils halbjährigen Projekten, die mit einer öffentlichen Aufführung abgeschlossen werden, realisiert wird.