Tanz für Menschen mit Parkinson

„Dance for PD“ – Tanz für Menschen mit Parkinson wurde 2001 in Brooklyn/New York von Tänzern*innen der Mark Morris Dance Group gegründet und wird inzwischen in ca. 25 Ländern der ganzen Welt unterrichtet, inklusive Fortbildung und Ausbildung!

Das zu Grunde liegende Prinzip orientiert sich an der Arbeit professioneller Tänzerinnen und Tänzer, die tagtäglich an ihren körperlichen Fähigkeiten, wie z.B. Entwicklung von Kraft und Dehnung, Balance, dem Fluss von Bewegung arbeiten. Sie trainieren die Wahrnehmung von sich selbst, den anderen und dem Raum um sich herum, sowie ihre Fähigkeit zum Ausdruck, die die grundlegende Voraussetzung künstlerischen Tanzes ist. Es sind genau die Elemente, die auch für Menschen mit Parkinson von großer Bedeutung sind.

 

Der Kurs „Tanz für Menschen mit Parkinson“ ist künstlerisch orientiert – die Freude an der Bewegung und der Musik steht im Vordergrund! Für diesen Kurs sind keine Vorkenntnisse erforderlich – jede und jeder kann mitmachen, ganz nach den eigenen Möglichkeiten. Der Einstieg ist jederzeit möglich.

Jede Klasse „Tanz für Parkinson“ beginnt sitzend und entwickelt sich über Bewegungsabfolgen im Stehen weiter in die Fortbewegung. In jeder Klasse gibt es, sowohl online als auch bei dem Unterricht im Studio mindestens eine Assistentin oder Assistenten. Außerdem sind Partner*Innen, Freunde oder Begleitpersonen herzlich eingeladen, dabei zu sein.

 

 

Seit 2020 ist Christine Hasting professionelles Mitglied von Dance for PD nimmt regelmäßig an Fortbildungen und am Teachers Certificate Program teil.

Ein kurzes Videobeispiel von Dance for PD / Mark Morris Dance Group Brooklyn/N.Y. https://youtu.be/2sqo5fZ_H5A